Samstag, 7. April 2012

Dennis Schlake und Stefan Iburg präsentieren sich beim 66. Paderborner Osterlauf in guter Form

(si) Vier Wochen vor dem Halbmarathon in Hannover stand bei Dennis Schlake und Stefan Iburg ein 10km Wettkampf auf dem Trainingsplan, welcher von beiden Läufern im Rahmen des 66. Paderborner Osterlaufes, dem ältesten Straßenlauf Deutschlands, absolviert wurde.

Entgegen aller Wettervorhersagen herrschten bei sieben Grad hervorragende Bedingungen und hin und wieder ließ sich sogar die Sonne in Paderborn blicken.

Wie in jedem Jahr boten die Verantwortlichen eine Veranstaltung, welche an Perfektion kaum noch zu überbieten ist und wie immer mit fachkundiger Moderation von Wolf-Dieter Poschmann abgerundet wurde.

Für Stefan Iburg blieben die Uhren bei 40:49 Minuten stehen, was einen 196. Gesamtplatz sowie Platz 22 in der Altersklasse M40 bedeutete.

Dennis Schalke erreichte mit einer Zeit von 46:38 Minuten den Gesamtplatz 603 sowie den 76. Platz in der Altersklasse M30.

Nach einem Jahr Pause gab sich auch Deutschlands schnellste Marathonläuferin aller Zeiten die Ehre. Irina Mikitenko hält seit 2008 den Streckenrekord in Paderborn über die Halbmarathondistanz und nutzte den Paderborner Osterlauf zum Formtest. Sie belegte Platz 2 in der Gesamtwertung mit einer Zielzeit von 31:42 Minuten und musste sich Esther Chemtai geschlagen geben, die nach 31:34 Minuten die Ziellinie überquerte.

Bei den Männern entschied Mosinet Geremew mit 27:50 Minuten das 10km-Rennen für sich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen