Sonntag, 3. Januar 2010

25. Haseder Silvesterlauf im Schneetreiben

Hasede. (mb) Der 25. Haseder Silvesterlauf gestaltete sich zum Abschluss des Jahres 2009 als große Herausforderung für alle Aktiven, aber auch für das gesamte Organisationsteam. Kälte, Eis und Schnee stellten besondere Probleme dar, die aber allesamt gemeistert wurden. Für die Sicherheit sorgten neben den Streckenposten unter Leitung von Margret Müller das DRK und Dr. Ingo Löffler.
Zwar gingen knapp 1.000 Meldungen ein, doch letztlich erreichten genau 777 Teilnehmer das Ziel beim 25. Silvesterlauf des TuS Hasede.
Über 5 Kilometer erreichten zwei Athleten eine Zeit unter 18 Minuten, während auf der 10 Km-Strecke die ersten vier Sprinter unter 40 Minuten blieben.
Die Masse der Silvesterläufer lies es dagegen ruhig angehen und stellte den Spaß beim sportlichen Jahresausklang in den Vordergrund. So kam auch die „neue Streckenführung“ mit drei gleichen Runden nicht nur den Läufern entgegen. Zahlreiche Zuschauer verfolgten in der Dechant-Bluel-Straße das Rennen. Alle Ergebnisse, sowie zahlreiche Fotos sind inzwischen über das Internet (http://www.lauftreff-tushasede.de/) abrufbar.
Ein Schnupperlauf über 0,6 Km brachte besonders dem Läufernachwuchs viel Freude.
Bürgermeister Andreas Lücke und Ortsbürgermeister Ronald Tölpe übermittelten die Grüße der Gemeinde Giesen an die Sportler aus nah und fern, während Gerhard Schütte das Geschehen vor Ort kommentierte.
Schnellster Giesener über 5 Km war Jürgen Markfeld (19:20 Minuten) vor Christopher Braunholz (19:41), Stefan Iburg (20:54) und Frank Setzkorn (21:46) (alle TuS Hasede).
Über 10 Kilometer war noch einmal Jürgen Markfeld (45:58 Minuten) als schnellster Läufer des TuS Hasede im Ziel vor Reinhard Meyer (48:49) und Frank Roemer (53:14). Schnellste Frau war Silke Meißner (TSV Giesen) mit 52:45 Minuten.
Ein persönliches Jubiläum konnte Karl-Heinz Wutkewicz aus Sibbesse feiern: er war zum 25. Male in Hasede beim Silvesterlauf dabei!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen