Donnerstag, 2. Oktober 2014

Langläufer beim Berlin-Marathon

Foto: die erfolgreichen TuS-Athleten Eckart Meyke, Markus Beike und Klaus Kastmann (von links).
Hasede. (mb) Nach genau 42,195 Kilometern beim sonnigen Berlin-Marathon 2014, gemeinsam mit über 40.000 Sportlern aus aller Welt, liefen auch drei Teilnehmer des Lauftreff TuS Hasede durch das Brandenburger Tor zum Ziel. Eckart Meyer absolvierte dabei seinen 50. Marathonlauf überhaupt. Unbeeindruckt vom inzwischen neu aufgestellten Weltrekord des Keniaten Dennis Kimetto mit nur 2:02:57 Stunden erreichten die TuS Athleten allesamt erfolgreich das Rennen. Die schnellste Zeite legte dabei Eckart Meyke vor, der mit 3:48:52 Stunden 28. der AK M 65 wurde. Das war zugleich sein 50. Marathonlauf insgesamt. Markus Beike erreichte nach 4:08:20 Stunden bei seinem insgesamt 3. Lauf die Ziellinie und für Klaus Kastmann gab es nach seinen 82. Marathon mit 5:11:38 Stunden noch eine respektabele Endzeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen