Montag, 10. November 2014

43. Herbstlanglauf rund um Hösseringen



(rm) Es geht familiär zu in Hösseringen in der Lüneburger Heide beim  Herbstlanglanglauf, und besonders beim Marathon. Eine ¼ Std. vor dem Start werden die gut 40 Teilnehmer zum Briefing im eigens aufgebauten Festzelt zusammengerufen.
Da erfährt man dann so wichtige Dinge, wie die Art der Ausschilderung der Strecke, aber auch, dass schon seit Jahren parallel zum Marathon in Hösseringen eine Treibjagd stattfindet und dass Jäger wie Wildschweine  über die durch den Wald rennenden Läufer informiert sind.
Und ganz wichtig, man erhält seine Verzehrgutscheine im Wert von 6€, welche die ohnehin günstige Startgebühr von 21,50€ (bei Online-Anmeldung) weiter reduzieren. Wer eine Zeit über 4 ½ Std. anstrebt kann sich seinen Kuchen aus dem reichhaltigen Angebot auch auf die Startnummer reservieren lassen.
Und dann pünktlich um 9:30 Uhr geht es auf die Strecke. Dieses Jahr bei herrlichem Herbstwetter und Topbedingungen.
Wie schon im Briefing angekündigt, die Strecke ist nicht zu unterschätzen, vom Profil her leicht hügelig (ca. 350 HM) fordert der zwischen sandigen Passagen, grobem Gestein und stopppeligen Wiesenabschnitten wechselnde Kurs den Läufern einiges ab.
Die landschaftlich schöne Strecke endschädigt die Marathoni‘s, jedoch gleich doppelt für ihre Entbehrungen, sie dürfen 2 Runden laufen.
Doch es wird beim Herbstlanglauf nicht nur Marathon gelaufen, jedes Jahr sind an die 1000 Teilnehmer am Start, angefangen beim Wandern und Walking, über die Laufstrecken 500m /  1km / 1,5km / 5,1km / 10km und 21,1km bis eben zum Marathon.
Für den TuS Hasede hatten 2 Teilnehmer  den Weg in die Lüneburger Heide gefunden, beim 5,1km Trimmlauf belegte der unermüdliche Hans-Jürgen Waldeck den 2. Platz in der AK M70.
Beim Marathon konnte Ralf Mock in 4:05:02 seinen ersten Altersklassensieg in der M50 im Marathon feiern, insgesamt reichte diese Zeit  für Platz 16 unter 41 Teilnehmern.
Bemerkenswert ist, dass auf der anspruchsvollen Strecke 41 von 43 gemeldeten Teilnehmern auch das Ziel erreichten, welcher Citymarathon kann eine ähnliche Quote  vorweisen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen