Dienstag, 26. Februar 2013

ECCO INDOOR TRAIL begeistert Dortmund / TuS Hasede ist mit dabei



(fs)Mehr als 2.000 Läuferinnen und Läufer sowie fast 1.000 Kinder erlebten drei Tage, vom 22. bis 24.2.2013 lang Trailrunning-Spaß pur in den Dortmunder Westfalenhallen; früher hätte man gesagt: Querfeldeinlauf unter extremen Bedingungen.

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr lagen die Erwartungen hoch, einen noch attraktiveren und spektakuläreren Parcours in die vier Westfalenhallen zu zaubern. Aus 650 m³ Erde, 11 m³ Kies, 22 m³ Sand, 50 m³ Schnee, 61 Felsen, 504 Laufmetern Holz, 19 Baumstämmen und vielen anderen natürlichen Materialien mehr war die rund 1,3 Kilometer lange Strecke geformt. Insgesamt 17 verschiedene Hindernisse – darunter Wälder, Wiesen, Geröllfelder, Sanddünen, die ECCO Bridge und der über drei Meter hohe Mount Jeverest - galt es vom Start bis ins Ziel zu überwinden.

Neben zahlreichen Hobbyläufern nutzen auch in diesem Jahr wieder viele Profis die Gelegenheit, sich schon so früh im Jahr mit der Konkurrenz zu messen.

Vom TuS Hasede waren Elisabeth und Jürgen Markfeld bei diesem Spektakel dabei. Beide empfanden die Veranstaltung als sehr beeindruckend mit hohem Spaßfaktor. So etwas bekommt man nicht alle Tage geboten.

Jürgen Markfeld preschte im Sprint in 5:54,3 Min. über den Parcours und belegte Platz 1 in der Wertung S-MM (SprintMasterMen). Am 2. Wettkampftag gönnte er sich zusammen mit seiner Ehefrau Elisabeth noch einen „Genusslauf“ über 6km, um Kraft zu sparen für die Cross – Bezirksmeisterschaften am folgenden Tag – was sich für beide gelohnt hat, wie man weiß.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen