Dienstag, 3. Dezember 2013

Im vierten Versuch - Twistesee Adventsmarathon am 30.11.2013

(rm) Den "See mit dem Stöpsel", so nennen die Segelflieger den Twistesee und wenn dieser Stöpsel gezogen wird, läuft der See leer. Bei diesem Stöpsel handelt es sich um einen 20m hohen Überlauftrichter aus Stahlbeton, in dem heute ein Restaurant untergebracht ist.

Seit 1981 wird im hessischen Arolsen jeweils am Samstag vor dem 1. Advent Marathon gelaufen, in Spitzenzeiten trafen sich über 700 Marathonläufer zum Jahresabschluß beim "Henner", Heinrich Kuhaupt dem langjährigen Organisator des Advent Waldmarathon. Bis im Jahre 2010 ausgerechnet der 30. Jubiläumsmarathon aus organisatorischen Gründen ausfallen musste.

Wiederbelebt wurde die Veranstaltung durch das Sporteventteam, welches seit vielen Jahren als Organisator des Twistesee Triathlons aktiv ist. Seit 2011 wird auf der traditionellen Strecke mit dem anspruchsvollen Höhenprofil (550 Höhenmeter sind zu bewältigen)nun der Twistesee-Adventsmarathon ausgetragen.

Bei der 3. Auflage zeigt der Trend nach oben, erstmals waren wieder mehr als 200 Marathonläufer am Start, darunter der bekannte Triathlet Lothar Leder, der als erster einen Ironman unter 8 Stunden absolvierte.

Für den TuS war Ralf Mock bereits zum 4. Mal in Arolsen am Start. Nachdem er im letzten Jahr die 4 Stundenmarke um 19 sec. verpasst hatte, und bereits scherzhaft ankündigte, dass er dann wohl nochmals in Arolsen laufen müsste, gelang ihm dieses Mal in 3:59:24 fast eine Punktlandung. Damit belegte Ralf den 21. Platz in der AK M50 und den 81. Platz bei den Männern gesamt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen