Samstag, 18. Oktober 2014

Alter Hase als Hase am Streckenrand beim München Marathon



Im dritten Vater-Sohn Projekt ging es nach 5 km und Halbmarathon im letzten Frühjahr nun an den vollen Marathon. Leider konnte Wolfgang Meinert (M60) wegen einer Verletzung 3 Wochen vor dem Termin nicht starten, war jedoch als Betreuer dabei. Sohn Jonathan (24) demonstrierte, dass auch mit unkonventioneller Vorbereitung so einiges möglich ist. Diese bestand aus Beachvolleyball, gelegentlichem Fussball, Ultimate Frisbee, Spinning, Bergwandern und gelegentlichem Laufen. Die längste Laufstrecke in den Wochen vor dem Start war 14 km. Von daher Spannung bei allen Beteiligten, wie das wohl ausging. Das Ergebnis mit 4 Std. 18 min. kann sich sehen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen