Montag, 24. November 2014

Hart, härter, am Härtesten: Drei TuS Hasede Athleten sind Steelman

1.224 Athleten haben sich auf die Strecke an der neuen Bult in Langenhagen gewagt und für ein Bilderbuch-Debüt des neuen Cross-Adventure-Highlights gesorgt! Traumhafte Rahmenbedingungen, zahlreiche neugierige Zuschauer und eine grandiose Stimmung – der Steelman hat auf Anhieb viele Herzen erreicht und für Emotionen pur gesorgt.

Drei Läufer des TuS Hasede begaben sich auf den 9 bzw. 18km langen Rundkurs und hatten dabei 17 Hindernisse einmal bzw. zweimal zu überwinden.

Bis zu 1,30m tiefe Schlammlöcher, Berge von Autoreifen, zwei Holzwände mit 2,50m Höhe und lange Sandpisten bereiteten den Läufern Strapazen. Am "Steelcastle" mussten die Athleten Kräfte in den Oberarmen beweisen, denn hier wurde sich ohne Bodenkontakt von Stange zu Stange gehangelt.

Die Ergebnisse im Einzelnen

9km

Jürgen Markfeld, 42:22 Minuten, 8. gesamt
Elisabeth Markfeld, 59:03 Minuten, 9. gesamt

18km

Stefan Iburg, 01:33:49 Stunden, 36. gesamt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen