Mittwoch, 18. Mai 2016

10. Bad Harzburg Bergmarathon am 14.05.2016


Nach einem Temperaturabsturz von über 15 Grad über Nacht auf unter 10 Grad und begleitet von eisigem Wind stellte nicht nur das Wetter die 519 Läufer und Walker auf schwierige Bedingungen ein: auch auf den unterschiedlich langen Strecken, vom Marathon, HM, 11,6km bis hin zum 6,3km- Lauf galt es ordentlich Höhenmeter abzuspulen.

Elisabeth und Jürgen Markfeld sowie Ruth Sydow liefen an diesem Tag die 6,3km Runde. Auf den ersten 4km ging es zunächst stetig bergauf (ca. 200 Höhenmeter) und anschliessend auf sehr steilem, gerölligem Untergrund wieder zurück ins Tal. Die Strecke war stellenweise sehr schwierig zu laufen, so dass einige Läufer immer wieder gehen mussten.

Trotz der widrigen Wetterbedingungen und der anspruchsvollen Strecke konnten sich die Läufer des TuS Hasede behaupten: Ruth Sydow baute sich einen erachtlichen Vorsprung von über 2min auf die Zweitplatzierte aus und kam mit einer Zeit von 30:40min auf Platz 1 der Frauen. Elisabeth Markfeld lief in einer hervorragenden Zeit von 36:14min über die Ziellinie und erreichte in ihrer AK W50 den 2. Platz (7. Platz Frauen gesamt). Jürgen Markfeld gab knapp 3 Wochen nach seiner OP noch kein Vollgas, kam dennoch nach 34:01min ins Ziel und erreichte in seiner AK M50 den 4. Platz (17. Platz Herren gesamt).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen