Dienstag, 11. April 2017

HAJ Hannover Marathon 2017

Ein schöner Tag für Herbert Sperlich in Hannover

(fs) Am Sonntag, den 9.April 2017 fand diese Großveranstaltung bei strahlendem Wetter statt. Ein ausgesucht schöner Tag für Läufer und Zuschauer…

Der TuS Hasede war selbstverständlich auch vertreten; dabei gab es einige erfreuliche Besonderheiten. So absolvierte Herbert Sperlich nach akribischer monatelanger Vorbereitung seinen ersten Marathonlauf in 4:18:11 Std. (Platz 11 seiner Altersklasse) und durfte sich somit anschließend in die „ewige Marathonliste“ des TuS Hasede Lauftreff eintragen. Herzlichen Glückwunsch!

Für Bernd Seidel war es trotz seiner jahrzehntelangen Erfahrung und gegebener Abgeklärtheit bei Großveranstaltungen ein besonderer Tag. Er hatte über die Halbmarathonstrecke für die im Rahmen dieser Veranstaltung in Hannover stattfindenden Deutschen Meisterschaften gemeldet. Prompt lief er in seiner Altersklasse (AK80) auf Platz 3 ein. Auch hier darf man herzlichen gratulieren!

Zu guter Letzt schnürte Jürgen Markfeld vom TuS Lauftreff bei dieser Veranstaltung seine Inlineskater und sprintete im Trikot der Speedscater MTV48 Hildesheim sensationell auf Platz 3 der Gesamtwertung. Dass er dabei seine Altersklasse gewann, versteht sich bei diesem Ergebnis von selbst. Die Strecke über die Halbmarathondistanz absolvierte er in 38:43 Minuten. Klasse!

Routiniert spulte Regina Grössinger den Marathon in 4:22:41 Std. ab. Sie erlief damit Platz 225 im Gesamtfeld der Damen und Platz 28 ihrer Altersklasse. Florian Köhnen war mit 4:03:23Std. dabei; dies bedeutete Platz 974 gesamt und Altersklassenplatz 117. Lydiah Schulz - Symon erreichte mit „Punktlandung“ die Vier-Stunden-Marke. Sie startete aus Solidaridät dieses Mal im Trikot ihres Arbeitgebers MHH. Unter dem Strich erreichte sie Platz 15 ihrer Altersklasse.

Im Halbmarathon startete neben Bernd Seidel auch Jan Völsing vom TuS; er kam in 2:01:33 Std. ins Ziel. Ebenso am Start war TuSler Stefan Iburg im Trikot von Hannover 96. Er blieb mit 1:27:26 Std. deutlich unter 1:30 und wurde damit 27. in der AK M45. In der Teamwertung M45 kam er mit der Mannschaft auf den 4. Platz der DM-Wertung. 

Last but not least wurde auch ein imposantes Starterfeld auf die 10km – Distanz geschickt.

Soeben vom Halbmarathon aus Berlin zurück waren mit Elisabeth Markfeld und Sabine Möller zwei bewährte Athletinnen am Start. Elisabeth erreichte Platz 7 ihrer Alterklasse in 51:34 Min, Sabine erkämpfte sich Platz 16 in 57:32 Min. Auf diese beiden kann man immer zählen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen