Montag, 30. November 2009

Jahreshauptversammlung der Leichtathletik-Abteilung des TuS Hasede

Die Abteilung Leichtathletik im TuS Hasede hat ihren Leiter, Franz Schlake, einstimmig im Amt bestätigt. Zu Beginn der Jahresversammlung rief Moderator Gerhard Schütte zu einer Gedenkminute für den verstorbenen Sportkameraden Robert Enke auf.
Einstimmig erfolgte auch die Wahl der weiteren Vorstandsmitglieder für den Lauf- und Walkingtreff und die Wandergruppe im TuS Hasede: Stellvertreter Eberhard Könneker, Schriftführerin Corinna Meyer, Beisitzer Reimund Peine (Wandergruppe), Horst Berger (Lauf-/Walkingtreff).
Es folgte die Wahl der Leitung des Lauf- und Walkingtreff, die ebenfalls einstimmig folgendes Ergebnis brachte: Leiter Horst Berger, Stellvertreterin Bärbel Dobler, mit besonderen Aufgaben Maria von Berg, Anton Heine, Dr. Ekkehard Heinrichs, Angelika Klages, Eberhard Könneker, Rosi Markert, Reinhard Meyer, Manfred Oeverdieck, Jürgen Markfeld, Ilse Schlagdenhauffen, Gisela Schlake, Karl-Heinz Wehr und Uwe Ziß.
Für die Wandergruppe konnte Raimund Peine in seinem Rechenschaftsbericht von 9 Veranstaltungen berichten, die dank vorbildlicher Ausarbeitung der Wanderführer allesamt erfolgreich mit sehr guter Beteiligung durchgeführt werden. Zum Programm zählten auch eine „Wattwnaderung“ von Cuxhafen zur Insel Neuwerk und eine Radwanderung nach Bründeln. Besonderer Dank galt den Wanderführern Rembert Müller, Heiner Willers und Harald Dörrie für die gute Unterstützung.
Für die Leistungsgruppe des Lauftreff konnte Franz Schlake aus dem zu Ende gehenden Jahr wieder von einer Vielzahl sportlicher Erfolge berichten. Neben den traditionellen Haseder Volksläufen mit sehr guten Beteiligungen konnten sich Athleten des TuS Hasede auch wieder über die Grenzen Deutschlands in Szene setzen. Herausragend dabei sicher die Leistungen von Stefan Iburg (Marathon) in Lissabon und Wien, sowie Bend Seidel, Klaus Kastmann und Eckart Meyke bei Ultraläufen von 73 bis 84 Kilomter!. Weiter wurden Titel bei den Kreismeisterschaften im Crosslauf oder den Kreis- und Bezirksmeisterschaften über 10.000m eingefahren. Zahlreiche Platzierungen bei Volks- und Straßenläufen rundeten die Erfolge ab.
Bärbel Dobler stellte die Planungen für eine Familienfreizeit im kommenden Jahr vor. Weiter wurde hingewiesen auf das traditionelle Braunkohlessen am 21. November, den Kaffeenachmittag am 16. Januar und den Feldmarklauf am 13. Juni 2010.

Silvesterlauf

Traditionell wird der 25. Haseder Silvesterlauf am 31. Dezember über 5, 10 und abschließend über 0,6 Kilometer gestartet. Das Angebot gilt sowohl für Läufer als auch für Walker! Meldungen werden bereits von Franz Schlake entgegengenommen. Meldungen sind auch über das Internet http://www.lauftreff-tushasede.de/ möglich. Aufgrund des großen Andranges der Vorjahre ist eine Teilnehmerbegrenzung festgelegt, sodass Nachmeldungen am Veranstaltungstag nur bedingt möglich sind. Bisher haben sich rund 500 Teilnehmer angemeldet.

Ehrungen

Der TuS Hasede hat Ehrungen für besonders verdiente Aktive und Passive Mitglieder ausgesprochen. Gerhard Schütte gratulierte dabei
Elisabeth Markfeld, Kreismeisterin über 10.000 Jürgen Markfeld, Kreismeister über10.000 Meter.
Regina Grössinger, Kreismeisterin im Crosslauf . Regina Grössinger, Astrid Jentsch und Stefanie Traupe, als Kreismeismeister mit der Frauenmannschaft im Crosslauf
Frank Setzkorn, Reinhard Meyer und Klaus Kastmann, als Kreismeister mit der Männermannschaft im Crosslauf
Weitere Ehrungen wurden Gabi Quittau, als Helferin bei den Volksläufen und sonstigen Aktionen des Lauftreff, sowie Margret Müller, seit diesem Jahr in der Organisation der Streckenposten in der Nachfolge von Raimund Peine und davor viele Jahre selbst als zuverlässiger Streckenposten bei den Haseder Volksläufen im Einsatz und Arnolod Lüders, der seit vielen Jahren regelmäßig ehrenamtlichen Dienst als Streckenposten leistet, zuteil.

Foto: Gerhard Schütte (rechts) dankte für ehrenamtliche Mithilfe und gratulierte zu besonderen Leistungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen